Home » Narkoseratgeber » Tipps & Merkblatt
Seite drucken
 
 
 
 
Tagesklinik - Übersicht Tagesklinik - Mitarbeiter

Damit die Narkose und die Operation stressfrei und mit größtmöglicher Sicherheit verlaufen können, muss eine gute Vorbereitung für das ausgewählte Anästhesieverfahren, passend zu Ihrem gesundheitlichen Zustand erfolgen.

Vorbereitung:
Nüchternheit: 6 Stunden vor der OP nicht essen und nicht rauchen, 4 Stunden vor der OP nichts mehr trinken. Die letzte Nahrungsaufnahme vor der OP sollte leicht verdaulich sein. Trinken Sie nur klare Flüssigkeiten, ohne Fett und ohne feste Bestandteile, aber auch keinen Alkohol, keine Milch und keine sehr sauren Säfte. Keinen Schmuck mitbringen, keine dicken Nagellackierungen, keine fetthaltigen Hautcremes verwenden, keine enge Bekleidung, im Gegenteil: leicht anzuziehende Sachen soll man dabei haben: z.B.: bei Eingriffen an den Gliedmaßen: weite Ärmel und Hosenbeine, sowie hinten offenes Schuhwerk sind hilfreich. Die Einnahme der Medikamente, die sonst regulär eingenommen werden, soll bei der Aufklärung für die Betäubung geklärt werden. Bringen Sie eine Liste (oder die Beipackzettel) dieser Medikamente bitte mit.

Nach der Anästhesie
Nach der Anästhesie bzw. nach dem Eingriff erfolgt eine Überwachung der Vitalfunktionen im Aufwachraum, solange bis Sie wach und körperlich stabil entlassen werden können. Nach Hause müssen Sie gefahren werden. Sie dürfen in den ersten 24 Stunden nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen (auch nicht als Fußgänger), nicht alleine öffentliche Verkehrsmittel benutzen, keinen Alkohol trinken, keine wichtigen Entscheidungen treffen und keine Maschinen bedienen. Sorgen Sie dafür, dass Sie zu Hause Unterstützung durch eine andere Person bekommen. Essen und trinken Sie zunächst in kleinen Portionen. Die Schmerzmittel nehmen Sie nach den erhaltenen Anweisung ein. Bei Problemen, die auf die Anästhesie zurückzuführen wären, rufen Sie uns bitte an.

Nach Hause müssen Sie gefahren werden. Sie dürfen in den ersten 24 Stunden nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen (auch nicht als Fußgänger), nicht alleine öffentliche Verkehrsmittel benutzen, keinen Alkohol trinken, keine wichtigen Entscheidungen treffen und keine Maschinen bedienen. Sorgen Sie dafür, dass Sie zu Hause Unterstützung durch eine andere Person bekommen. Essen und trinken Sie zunächst in kleinen Portionen. Die Schmerzmittel nehmen Sie nach den erhaltenen Anweisungen ein. Bei Problemen, die auf die Anästhesie zurückzuführen wären, rufen Sie uns bitte an.

 
 
Zum Seitenanfang Seite drucken
     
     
 
     
 

HOME | TAGESKLINIK | NARKOSE-RATGEBER | KOOPERATIONEN | ANFAHRT | DOWNLOADS | E-MAIL | LINKS

IMPRESSUM

© 2018 Tagesklinik für ambulante Operationen - Nidderau